Alexander Schnell

Alexander Schnell

Alexander Schnell

Data Scientist | W&H Dentalwerk |

Kurzbiographie

Alexander Schnell beschäftigt sich als Data Scientist bei W&H mit allgemeinen Themen rund um die entstehenden digitalen Produkte und speziell mit der vorhersagenden Wartung. Das Hauptziel des letzteren Projekts ist die möglichst genaue Vorhersage eines Gerätedefekts auf Basis von Sensordaten sodass Ausfallzeiten und in weiterer Folge Servicekosten minimiert werden können. Die Bandbreite der Lösungsmethoden ist vielseitig und reicht von Machine Learning Algorithmen bis hin zu Verfahren aus der Zeitreihenanalyse.

 Nach einem Mathematikstudium an der Universität Salzburg, absolvierte Herr Schnell ein PhD-Studium im Bereich „Logistics and Operations Management“ an der Universität Wien. Von 2010 – 2015 arbeitete er dort außerdem als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktion und Logistik in der Lehre und Forschung. Herr Schnell befasste sich in diesem Rahmen hauptsächlich mit exakten Optimierungsalgorithmen für ressourcenbeschränkte Projektplanungsprobleme. Nach dem Abschluss ‪seines PhD-Studiums war er bei einem Unternehmen tätig, das Software für die Logistikbranche entwickelt. Sein dortiger Themenbereich umfasste vorwiegend die Effizienzverbesserung von Touren- und Routenplanungsalgorithmen in der Praxis. Im September 2017 nahm Herr Schnell die Herausforderung an, sich dem neu gegründeten Team für Digitalisierungsthemen bei W&H als Data Scientist anzuschließen.

Panel: Fuck-up Session